Aktiv für Ausgleich im Weihnachtstrubel sorgen


 ISYbe|  14. Dezember 2016|  Keine Kommentare|   Lesedauer: 2.38 min.

 

ISYbe im Wintertrubel

So besinnlich die Adventszeit auch sein mag, ist sie stets mit einiger Hektik verbunden: Gerade jetzt ist es besonders wichtig, aktiv für Ausgleich im Weihnachtstrubel zu sorgen. Gezielte Entspannung und vor allem viel Bewegung sind angesichts der zahlreichen kulinarischen Verführungen zur dunklen Jahreszeit besonders wichtig. Häufig wird Sport im Winter vernachlässigt, denn die kurzen Tage führen zu Bequemlichkeit und einer gewissen körperlichen Ermüdung. So plagt viele Menschen um den Jahreswechsel herum das schlechte Gewissen plagt. Deshalb steht ein aktiverer Lebensstil ganz weit oben auf der Liste der guten Vorsätzen für das neue Jahr. Die Vorweihnachtszeit steht im Zeichen kreativster Ausreden, um sich eben nicht mehr als nötig zu bewegen.

Bequemlichkeit und reichhaltiges Essen

Fettes und süßes Essen sind im Dezember genauso an der Tagesordnung, wie gestresste Menschen, die ihre Weihnachtseinkäufe erledigen. Obwohl gerade jetzt ein Ausgleich im Weihnachtstrubel nicht nur ratsam, sondern dringend nötig wäre, wird der Fokus des körperlichen Wohlbefindens verlagert. An und für sich stellt dies kein Problem dar, denn sicherlich sollte man sich auch einfach mal etwas „gönnen“. Sei es der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt oder die liebevoll selbstgebackenen Plätzchen. Dennoch sind die naheliegende Folge ein paar Pfunde mehr auf der Waage, die spätestens zu Silvester für schlechte Laune sorgen.

Ausgleich im Weihnachtstrubel sorgt für mehr Zufriedenheit

Damit die Unzufriedenheit nach den Feiertagen nicht überhandnimmt, sei gesagt, dass Vorsorge besser ist als Nachsorge. Wer als ein böses Erwachen vermeiden möchte, kann ganz einfach dafür sorgen, dass es gar nicht so weit kommt. Es muss ja gerade zur Vorweihnachtszeit, wenn der Terminkalender eh schon gespickt ist, nicht gerade die Vorbereitung für den nächsten Marathon sein. Bereits regelmäßige Spaziergänge, die man auch gut mit der ganzen Familie unternehmen kann, sind hier hilfreich. Auch ein regelmäßiges aber konsequentes Training im Club, ein intensives Yoga-Workout oder eine morgendliche Joggingrunde Park bewirken hier wunder.

Wichtig ist in jedem Fall, auf eine gute Flüssigkeitszufuhr zu achten. Gerne wird das Trinken vernachlässigt, wenn die Speisen reichhaltiger als üblich ausfallen. Ein guter Tipp ist hier: Füllt eure ISYbe-Trinkflasche mit einem kalorienarmen Getränk – am besten eignet sich selbstverständlich Wasser. Sorgt dafür, dass ihr diese Flasche auch wirklich leert. So müsst ihr gar nicht weiter über die Menge nachdenken, denn die Flasche an sich ist bereits ein guter Indikator. Ganz simpel trägt sie so sowohl im Alltag als auch bei sportlicher Aktivität zu eurem Wohlbefinden bei.


Teile diesen Beitrag über dein Netzwerk:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.