Eine Spur hinterlassen: Nachhaltiges Handeln


 ISYbe|  22. September 2016|  Keine Kommentare|   Lesedauer: 3.17 min.

Das ökologische Bewusstsein nimmt in unserer Gesellschaft einen immer größer werdenden Stellenwert ein, nachhaltiges Handeln fängt bereits im Kleinen an. Immer mehr Menschen machen sich Gedanken über Müllproduktion, Klimawandel und Ernährung. Daher treffen sie bewusste Entscheidungen für ihren Alltag, die ein gewisses Verantwortungsgefühl unserer Umwelt gegenüber zeigen. So ist die Zeit des klassischen Fast Foods beispielsweise vorbei. Selbst bei Jugendlichen verlieren die bekannten Anbieter des fettigen Snacks zwischendurch an Beliebtheit. Umdenken ist angesagt. Es wird Wert auf gutes Essen gelegt, das bestenfalls ein Bio-Label trägt und zumindest aus regionalem Anbau stammt.

Back to the Roots oder Zukunftsvision? Nachhaltiges Handeln fängt im Kleinen an

Generell gilt, dass gute, wertige Produkte, die lange halten und nicht von weit her transportiert werden müssen die Umwelt schonen. Zudem gibt es in den größeren Städten zahlreiche Neueröffnungen von Läden zu verzeichnen, die Lebensmittel lose und ohne überflüssigen Verpackungsmüll verkaufen. Ein Konzept, das uns aus der Vergangenheit vertraut ist, erlebt eine neue Hochkonjunktur. Wohltuend und nachhaltig ist als Prinzip voll im Trend. Auch in allen anderen Lebensbereichen ist diese Tendenz zu erkennen.

ISYbe ist Nachhaltigkeit sehr wichtig

Ökologisches Verantwortungsbewusstsein: Alles im grünen Bereich?!

Nicht umsonst hat im letzten Jahr einer der größten Automobilkonzerne weltweit stark an Vertrauen eingebüßt. Die Kunden fühlen sich verraten. Schließlich haben sie doch gezielt Geld in umweltverträglichere Motoren investieren wollen. Zwei weitere unter inzwischen zahllosen Beispielen, die eine ähnliche Richtung einschlagen, sind die Energiepässe für Häuser und die Tendenz zum Bau von Niedrigenergiehäusern. Eiffizienz steht in direktem Kontext von Nachhaltigkeit. Denn Energieverschwendung belastet die Umwelt. Außerdem werden so unnötigerweise tiefe Löcher in die Haushaltskasse gerissen, die mit ein wenig Aufwand vermieden werden können.

Auch wenn diese Beispiele eher globaler Natur sind, erleben wir auch in anderen Zusammenhängen ein neues, oder vielleicht sogar wieder entdecktes Denken in Hinsicht auf qualitative Wertarbeit. Zum einen wird so die Umwelt geschont. Zum anderen erscheint uns deren Anschaffung ethisch vertretbar. Somit scheint uns die Investition in einen guten Pullover, der über mehrere Jahre getragen wird und somit im wahrsten Sinne des Wortes preiswert ist, eine gute Entscheidung zu sein. Denn im Gegensatz zu billigen Wegwerfartikeln lohnt sich solch ein Kauf auf ganzer Linie und spart erheblich Ressourcen ein.

Gezielter Kauf von Ersatzteilen statt überflüssiger Neuanschaffungen

Aber nicht nur der Kauf neuer Produkte ist förderlich für einen nachhaltigen Lebensstil. Auch das Upcycling alter Sachen oder der Ersatz von nachhaltig produzierten Einzelteilen statt einer nicht notwendigen Neuanschaffung wirken als Teil des großen Ganzen. So haben auch wir von ISYbe überlegt, wie wir unsere Produkte nicht nur nachhaltig produzieren, sondern in diesem Zusammenhang auch eine langlebige Nutzung attraktiv und angenehm gestalten können. Denn auch eine Trinkflasche aus wertigen und schadstofffreien Kunststoff, die nahezu unbegrenzt benutzt werden kann, weist gelegentlich gewöhnliche Gebrauchsspuren auf, die den Besitzer mit dem Kauf eines Ersatzes liebäugeln lassen. Deshalb bieten wir Ersatzteile und umfangreiches Zubehör an. So kann man auch mal ein „zerbissenes“ Mundstück zu einem fairen Preis nachkaufen, ohne gleich die ganze Flasche ersetzen zu müssen. Das schützt die Umwelt und spart bares Geld.

Wir von ISYbe möchten unseren Teil beitragen. Seid auch dabei und hinterlasst mit gutem Gewissen einen ökologischen Fußabdruck – Nachhaltiges Handeln fängt im Kleinen an, tut noch heute den ersten Schritt!

 


Teile diesen Beitrag über dein Netzwerk:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.