Mai – Muttertag für Familienzeit nutzen


 ISYbe|  9. Mai 2018|  Keine Kommentare|   Lesedauer: 2.31 min.

Full length of an extended family in park – © WavebreakMediaMicro / fotolia.com

 

 

Am 13. Mai ist Muttertag. Während dieser spezielle Tag in einigen Familien geradezu zelebriert wird, ist er bei vielen Familien bloß ein ganz gewöhnlicher Sonntag, dem keine größere Bedeutung beigemessen wird. Dies finden wir sehr schade, denn erfahrungsgemäß verbringen wir viel zu wenig Zeit mit unseren Müttern, sobald wir erwachsen sind. Denn Aspekte wir stressige Arbeitsphasen oder zeitintensive Hobbies oder andere Verpflichtungen und/oder Beschäftigungen nehmen unsere gesamte Aufmerksamkeit ein. Deshalb möchten wir euch ans Herz legen, einen Gang runter zu schalten und Anlässe wie den Muttertag ganz bewusst für gemeinsame Zeit zu nutzen, die ihr in die Familienbande investiert. Dass man zu wenig Zeit für nahestehende Menschen hat, ist kein Phänomen, das nur die Mütter betrifft. So hat sich ein inoffizieller Vatertag etabliert, der jedoch für gewöhnlich vorrangig von den Jungs für gemeinsame Männerausflüge genutzt wird, die (noch) keine Väter sind.

Gemeinsame Zeit: Das beste Geschenk zum Muttertag

Daher haben wir uns gedacht: Warum nicht den Muttertag für einen gemeinsamen Ausflug mit der ganzen Familie nutzen? Schnappt euch Oma und Opa – die übrigens ja auch Mama und Papa sind -, packt die Kids ein und unternehmt gemeinsam etwas! Ob ihr einen richtigen Ausflug unternehmt oder einfach nur gemeinsam die Leckereien eines selbst gepackten Picknick-Korbes verspeist, ist absolute Nebensache. Was wirklich zählt, ist, dass ihr euch Zeit nehmt. Zeit, die ihr ganz bewusst im Kreise eurer Liebsten verbringt. Letztlich heißt das auch, dass Dinge wie Handy, PC oder Fernseher ausnahmsweise keine Aufmerksamkeit geschenkt wird. Zeigt eurer Familie am Muttertag, wie wichtig sie euch ist! Leider machen wir das viel zu selten und bereuen es irgendwann. Macht euch einfach einen schönen Tag und genießt die gemeinsame Zeit abseits des Alltagsstresses! Ihr werdet sehen: Es lohnt sich!

Picknickkorb gepackt und los geht’s

Überlegt euch im Vorfeld, wo es hin gehen soll. Schließlich sollen ja alle Spaß an dem Ausflug haben. Je nachdem, wie gut alle Familienmitglieder zu Fuß sind, könnt ihr zum Beispiel erst einmal einen ausgedehnten Spaziergang durch den Park oder entlang eines Sees mache oder eine Fahrradtour unternehmen. Auch Ausflugsziele wie der Zoo oder Wildpark bieten sich hier ideal an. Packt einfach ein paar Leckereien in einen Picknikkorb und macht euch auf den Weg! Für Getränke und Snacks eignen sich die auslaufsicheren ISYbe Trinkflaschen und Brotboxen optimal.


Teile diesen Beitrag über dein Netzwerk:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.